Westküste USA bis Vancouver Island


22 Tage Westküste USA bis Vancouver Island

 

Lassen Sie uns die Schönheit der pazifischen Westküste auf vielseitige Weise erleben: Von der Gefängnisinsel Alcatraz, über den Yosemite Nationalpark, auf den Spuren des Goldrausches in Sacramento über das kalifornische Weingebiet Napa, entlang wilder Natur, Strände und rauer Küsten, mit schlaflosen Nächten in Seattle und der Fähre nach Victoria, zum Regenwald auf Vancouver Island, auf dem Fahrrad über die Insel und mit der Fähre nach Vancouver, einer der lebenswertesten Städte der Welt. Seien Sie gespannt auf das, was hinter den Kulissen steckt.

 

  

Reiseablauf 

Tag 1 – Flug nach San Francisco

Heute fliegen wir aus einer deutschen Stadt Ihrer Wahl los. In San Francisco angekommen, schnappen wir uns ein Taxi und fahren in unser zentrales Hotel in San Francisco.

Fahrstrecke: mit dem Taxi vom Flughafen ca. 20 km
Übernachtung: 4**** Hotel, San Francisco

Mahlzeiten: im Flugzeug

Tag 2 – Im Herzen San Franciscos

Wir erwachen im Herzen San Franciscos und begeben uns nach einem gemeinsamen Frühstück zu Fuß auf eine City-Tour. Einige bezeichnen es als Sport, da es San Francisco bekannter Weise nicht an Erhebungen und Hügeln mangelt. So nutzen wir die eine oder andere Gelegenheit, uns an die Stange der berühmten Cable Cars zu hängen und lässig wie die Einheimischen durch die Stadt zu fahren. Die Gondelbahn stellt weltweit die letzte per Hand betriebene Bahn dar und ist alleine dadurch eine Fahrt wert. Wir erkunden das größte Chinatown Nordamerikas. Natürlich darf die Golden Gate Bridge bei einem Besuch in San Francisco nicht fehlen. Wenn Sie schwindelfrei sind, können Sie diese zu Fuß überqueren – ein echtes Erlebnis.

Fahrstrecke: -
Übernachtung: 4**** Hotel, San Francisco
Mahlzeiten: F

Tag 3 – Die Gefängnisinsel Alcatraz

Heute tauchen wir ein in die Welt von Alcatraz. Angefangen mit der Inbetriebnahme des ersten Leuchtturmes Nordamerikas hat die 500 m lange Insel seither verschiedene Zwecke erfüllt: Während sie ab Mitte des 19. Jahrhunderts als Fort fungierte, wurde das Fort Anfang der 30er zu einer Gefängnisinsel umgebaut. Es galt lange Zeit als eines der berüchtigtsten Hochsicherheitsgefängnisse der USA. Heute ist es eine Touristenattraktion und steht unter Aufsicht des US National Park Services. Auf einer geführten Tour werden wir mit dem Boot auf die Insel gebracht und erfahren dank eines Audioguides viele interessante Fakten zu dem Gefängnisleben. Den Zellenblock, Speisesaal, die Bibliothek und den Gefängnishof können wir im Original anschauen. Auch besteht die Möglichkeit, eine kleine Gefängnisausstellung zu besuchen. Wenn Sie genug von Alcatraz gesehen, gehört und angefasst haben, fährt uns ein Boot zurück zum Festland. Nun zeige ich Ihnen gerne einen meiner Lieblingsorte von San Francisco: den Golden Gates Height Park mit einer spektakulären 360°-Sicht. Hier lässt sich auch ein Sonnenuntergang wunderbar aushalten. Im Anschluss führe ich Sie durch das Castro District, das bunte Schwulen- und Lesben-Viertel. Die locker-lustige Atmosphäre steckt an. Vielleicht mögen Sie am Abend in einer der vielen trendigen Bars im Zentrum auf die Reise anstoßen.

(Ich werde am Abend unseren Mietwagen für unsere Weiterfahrt entgegennehmen)

Fahrstrecke: -
Übernachtung: 4**** Hotel, San Francisco

Mahlzeiten: F

Tag 4 – Natur pur – Yosemite National Park

Mit dem Mietwagen fahren wir gute drei Stunden in den Yosemite National Park. Wussten Sie, dass der Nationalpark bereits 1864 erstmalig zum Naturschutzgebiet ernannt wurde? Seitdem wurden immer wieder Flächen für Bergbau und Forstwirtschaft herausgenommen und später wieder ergänzt. Heute erstreckt sich der Park auf über 3.000 Quadratkilometer Fläche und reicht von 500 m bis hin zu 3.900 m über dem Meeresspiegel. Tierfreunde und Botaniker nennen es ein Paradies. Die Kraft von Gletschern im Kontrast zu der Stille der High Sierra – seien Sie gespannt. Ich bin es auch. In einer klassischen Cabin aus Holz fühlt man sich der Natur sofort nahe. Nachdem wir uns in unseren Hütten eingerichtet haben, nehme ich Sie mit auf eine meiner Lieblings-Wanderungen. Zeit und Intensität der Wanderung besprechen wir selbstverständlich gemeinsam. Wasserfälle, Gletscher, Berge, Tiere und Pflanzen – was gibt es Schöneres als die Natur?

Fahrstrecke: 265 km
Übernachtung: Cabin, Yosemite National Park

Mahlzeiten: F

Tag 5  – Yosemite National Park aktiv

Gerne nehme ich Sie nach dem Frühstück auf eine weitere Wanderung mit. Auf diese Weise kann man den Park meiner Meinung nach am intensivsten erleben. Wenn Sie Ihren Beinen eine Pause vom Wandern gönnen möchte, haben Sie optional diverse Möglichkeiten: Reiten, Fliegenfischen, Kanu Fahren, Raften u.ä. (nicht inklusive). Die Natur des Yosemite National Parks wird Sie verzaubern – ob zu Fuß, auf dem Pferderücken oder zu Wasser.

Fahrstrecke: -
Übernachtung: Cabin, Yosemite National Park

Mahlzeiten: F

Tag 6  –  Auf nach Sacramento

Heute verlassen wir den Yosemite Nationalpark und fahren mit dem Mietwagen nach Sacramento. Die lebendige kalifornische Hauptstadt bietet mehr als die Tower Bridge und ein nettes historisches Viertel. Auch kulturell-historisch kann man sich hier austoben: Wir besuchen das Sutter´s Fort, dessen Geschichte bis ins Jahr 1839 zurückreicht und das erste Siedlungsareal in Sacramento verkörpert. Im Anschluss entführe ich Sie in die Zeit der Goldgräber: Auf einer geführten Tour im Sacramento History Museum erfahren wir unter anderem, dass als Folge des kalifornischen Goldrausches ab 1848 die Siedlung Sacramento zur echten Goldgräberstadt geworden ist. Im ersten Jahr des Goldrausches strömten bereits über 80.000 Menschen in die Siedlung, um täglich bis zu 30 Gramm Gold zu finden, dem 20-fachen ihres damaligen Tageslohnes.

Fahrstrecke: 225 km
Übernachtung: 4**** Hotel, Sacramento

Mahlzeiten: F

Tag 7 – Darf es ein wenig Wein sein? Weinregion um Calistoga

Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Mietauto in eines der größten Weinanbaugebiete Kaliforniens, das Napa Valley. Nach einem Stopp in dem attraktiven Weinort Napa lernen wir in dem nächsten bekannten, aber weniger touristischen Weinort St. Helene, wie Wein hergestellt wird und dürfen den ein oder anderen Tropfen probieren. Nun ist es nur noch ein Katzensprung bis zu unserem Hotel in Calistoga, dem in meinen Augen schönsten Städtchen der Weinregion Kaliforniens. Calistoga ist unter anderem ein beliebter Ort für Wellness-Liebhaber. Auch unser Hotel hat ein reichhaltiges Spa-Angebot, für das sie nach dem Check-in reichlich Zeit haben. Tauchen Sie in ein Schlammbad oder genießen Sie eine Fußreflexzonenmassage (Massagen und Masken nicht inklusive). Oder lassen Sie den Tag in den herrlichen hoteleigenen heißen Quellen Revue passieren.

Fahrstrecke: 140 km
Übernachtung: 3*** Spa-Hotel, Calistago

Mahlzeiten: F

Tag 8 – Auf dem Küsten-Highway 1 bis nach Crescent City

Heute genießen wir nach einem ausgiebigen Frühstück die verlassene Küste der West-USA. Wir fahren auf dem Highway 1, auch California State Route genannt, Richtung Norden und verweilen, wo es uns gefällt. Die fünfstündige Fahrt versüßen wir uns durch tolle Ausblicke und genügend Foto- und Kaffee-Stopps, zum Beispiel in dem charmanten Ort Mendocino, der mit seinen kleinen Häuschen im “Saltbox”-Stil der Kolonialzeit, jeden Besucher in romantische Momente versetzt. Ziel des heutigen Tages ist Crescent City, ein Strandort direkt an der Küste gelegen.

Fahrstrecke: 480 km
Übernachtung: 3*** Hotel, Crescent City

Mahlzeiten: F

Tag 9 – Strand und Lebensbäume in Crescent City

Crescent City ist nicht nur für seine Strände, wie dem schönen Pebble Beach bekannt. Auch wartet der Redwood Nationalpark mit 50 % des natürlichen Bestands an Küstenmammutbäumen weltweit  auf uns. Diese höchsten Bäume der Welt an dem Küstenstreifen nahe der Grenze zu Oregon, laden zu einem Spaziergang entlang der wilden Kliffküste und Felsen ein. Bei Ebbe haben wir die Möglichkeit, bis zum Sandstrand vorzudringen. Wenn wir Glück haben, können wir auch hier ein paar Seehunden beim Sonnenbaden zuschauen. Und mit noch mehr Glück entdecken wir je nach Jahreszeit in der Ferne kalifornische Grauwale. Die gigantischen Meeressäuger ziehen zweimal jährlich auf ihrem Weg von Alaska nach Mexiko und zurück an der pazifischen Küste vorbei.

Fahrstrecke: 15 km
Übernachtung: 3*** Hotel, Crescent City

Mahlzeiten: F

Tag 10 – Die charmante Hafenstadt Newport

Nach dem Frühstück lassen wir Crescent City hinter uns und fahren weiter nördlich nach Newport. Auch hier haben Sie ausreichend Möglichkeit, die wilde Pazifikküste noch einmal intensiv zu genießen – getreu dem Motto Der Weg ist das Ziel. Nach der vierstündigen Fahrt können wir uns nach dem Hotel-Check-in wunderbar die Beine vertreten, zum Beispiel an der historischen Wasserfront. Mit Blick auf die Yaquina Bay Bridge. Auch der Spaziergang über die architektonisch interessante Brücke ist ein Erlebnis – nicht zuletzt wegen der tollen Aussicht auf den Hafen und der Möglichkeit, Weißkopfseeadler, die hier gerne nisten, nah zu erleben. 

Fahrstrecke: 370 km
Übernachtung: 3***Hotel, Newport

Mahlzeiten: F

Tag 11 – Portland

Heute begeben wir uns ein wenig ins Landesinnere. Nach ca. zweieinhalb Stunden Fahrt erreichen wir Portland. Wir checken in unser zentral gelegenes Hotel ein und begeben uns auf Sightseeing Tour. Lassen Sie uns im Rocky Butte Park beginnen und uns an einer gigantischen Sicht über die ganze Stadt erfreuen. Portland als größte Stadt im Bundesstaat Oregon bietet vielseitige Möglichkeiten, sich in grünen Parks, am Hafen oder durch die Innenstadt zu bewegen. Vor allem die besonderen und original-gusseisernen Gebäude aus der Gründerzeit und den alten Bahnhof möchte ich Ihnen zeigen.

Fahrstrecke: 220 km
Übernachtung: 4**** Hotel, Portland

Mahlzeiten: F

Tag 12 – Portland bis nach Seattle

Nach einem weiteren Vormittag Sightseeing in Portland machen wir uns auf den Weg nach Seattle. Nach dem Check-in wartet die Stadt mit vielen Attraktionen auf uns: Wir beginnen mit dem bunten Pike Place Markt. Die Gerüche sind genauso vielseitig wie das Angebot: Von Fisch und Fleisch über Obst und Gemüse bis hin zu  Kunsthandwerk finden Sie alles, was das Herz begehrt. Cello-Spieler und sogenannte „Corn Dogs“ (in Maispanade eingewickelte Hotdog-Würstchen) gibt es an jeder Ecke. Wo wir schon am Wasser sind, nehmen wir die nächste Fähre nach Bainbridge Island. Alleine die Fährfahrt mit dem einmaligen Blick auf Seattles Skyline lohnt sich. Die Insel lädt außerdem zu einem Spaziergang oder einer Tour auf gemieteten Fahrrädern ein. Am Nachmittag tauchen wir in die Unterwelt Seattles ein. Eine informative Tour führt uns in die Unterwelt und beleuchtet, wie die Stadt Seattle noch vor 100 Jahren „eine Etage tiefer“ lag. Wirklich spannend. Für den Abend empfehle ich Ihnen, in dem Restaurant „Sky City“ in der bekannten Space Needle zu Abend essen zu gehen.

Fahrstrecke: -
Übernachtung: 4**** Hotel, Seattle

Mahlzeiten: F

Tag 13 – Schlaflos in Seattle

Nach dem Frühstück setzen wir unsere gestrige Sightseeing-Tour mit einem Spaziergang durch verschiedene Nachbarschaften von Seattle fort, unter anderem in dem International District und dem besonders schöne Lake Union District. Im Anschluss checken wir aus dem Hotel aus und fahren in den Olympic National Park. Wir checken in unser Hotel in Port Angeles ein und ziehen uns wanderfest an. Denn der Olympic National Park bietet zahlreiche Möglichkeiten, um ihn zu Fuß zu erkunden. Je nach Wanderlaune, geht es entweder bergauf, flach durch dichten Regenwald oder auf Küstenwegen entlang. Seien Sie gespannt – diese Natur vergessen Sie so schnell nicht.

Fahrstrecke: 180 km
Übernachtung: 4**** Hotel, Seattle

Mahlzeiten: F

Tag 14 – Mit der Fähre nach Victoria, Vancouver Island

Lassen Sie uns auf eine weitere Wanderung in der Wildnis des Olympic National Park gehen. Denn wer weiß, ob Sie an dieses Fleckchen Erde noch einmal kommen werden. Am Nachmittag nehmen wir die Fähre nach Victoria. Die zweieinhalb stündige Fahrt können Sie von innen oder auf dem Deck genießen. Die Sicht ist in beiden Fällen großartig. Am Abend kommen wir direkt im Hafen von Victoria an, der Provinzhauptstadt British Columbias. Das kitschig-romantisch beleuchtete Regierungsgebäude und die Pferdekutschen machen kein Geheimnis aus dem britischen Einschlag in Victoria. Nach dem Einchecken ins Hotel gibt es zahlreiche nette Möglichkeiten, direkt am Hafen essen zu gehen und das Flair auf sich wirken zu lassen. Willkommen in Kanada!

Fährfahrt: 35 km
Übernachtung: 4**** Hotel, Victoria

Mahlzeiten: F

Tag 15 – Das glänzende Victoria

Nachdem wir das erste Mal auf kanadischem Boden erwacht sind und das Hotelfrühstück zu uns genommen haben, erkunden wir die Stadt zu Fuß. Chinatown (das zweitgrößte Nordamerikas nach San Francisco), das imposante Regierungsgebäude mit interessanter architektonischer Hintergrundgeschichte, das Royal British Columbia Museum, der Totempfahl-Garten – es gibt viel zu entdecken in dieser bezaubernden Stadt. Wenn Sie mögen, können Sie mit einem kleinen gelben Wassertaxi zur Fisherman´s Wharf tuckern (optional ein 20 Minuten-Fußweg). Diese kleine Wohnsiedlung aus Hausbooten, Kiosk, Kranichen und Robben lädt zu einem Mittagssnack und zum Verweilen ein. Am Nachmittag setzen wir unsere Stadterkundung fort. Zur Einstimmung auf unsere Zeit auf Vancouver Island berichte ich Ihnen gerne über meine Zeit als Reiseleiterin auf der Insel und was mich hier so heimisch fühlen lässt.

Fahrstrecke: -
Übernachtung: 4**** Hotel, Victoria

Mahlzeiten: F

Tag 16 – Von Victoria nach Tofino

Wir lassen es gemütlich angehen. Nach dem Frühstück begeben wir uns auf einen weiteren Bummel durch Victoria. Einfach, weil es so schön ist. Anschließend checken wir aus dem Hotel aus und machen uns auf den Weg nach Tofino. Auf dem Weg gibt es viel zu sehen. Wir halten zunächst in Chemainus, einem Künstlerdorf mit sogenannten Murals, zu Deutsch Wandmalereien. Wenn Sie Lust auf einen Markt haben, dessen Dach mit Gras versehen ist und Futter für Ziegen bietet, stoppen wir auch gerne hier auf dem Coombs Markt. Im Anschluss wartet Cathedral Grove als ein absolutes Highlight von Vancouver Island auf uns. Riesige Douglasien und Zedern, teilweise über 800 Jahre alt und bis 60 m hoch lassen uns winzig erscheinen. Man kann auf ausgebauten Wald-Rundwegen zwischen den Baumriesen hindurchschlendern. Ein ganz besonderes Gefühl. Vielleicht haben Sie nun Lust auf einen Kaffee? Was bietet sich da mehr an als Tim Hortons in dem nächst größeren Ort Port Alberni? Tim Hortons ist die bekannteste kanadische Kaffee&Donut-Kette. Sie können Kanada kaum verlassen, ohne nicht bei „Timmy´s“ gewesen zu sein. Und wenn es nur einmal ist…Nach ca. anderthalb Stunden Fahrt erreichen wir den hippen Ort Tofino an der Westküste der Insel. Hier checken wir in unser Hotel ein. Verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck des niedlichen Ortes, der im Großen und Ganzen aus einer Hauptstraße und  der Wasserfront besteht.

Fahrstrecke: -
Übernachtung: 4**** Hotel, Tofino

Mahlzeiten: F

Tag 17 – Wale und Hot Springs in Tofino – Vancouver Island

Heute haben Sie eine ganztägige Tour auf dem Boot vor sich, die aus der Beobachtung von Walen besteht, sie auf eine Regenwald-Insel führt und zu heißen Quellen zum Entspannen bringt, die nur mit dem Boot erreicht werden können.
Auf diese Weise erleben Sie ein bisschen von allem – eine der beliebtesten Touren in Tofino. Öffnen Sie die Augen und schauen links und rechts neben das Boot – die Wale sind manchmal überraschend nah. Nach Absprache können wir die Tour auch in eine reine Walbeobachtungstour- oder eine Bärenbeobachtungstour ändern. Nach der Tour haben Sie noch genügend Zeit, durch die Kunstgalerien Tofinos zu schlendern, an den Strand zu laufen oder zu tun, wonach ihr Herz ruft.

Fahrstrecke: 320 km
Übernachtung: 4**** Hotel, Tofino

Mahlzeiten: F

Tag 18 – Ucluelet – Die Menschen der wilden Küste

Nach dem Frühstück entführe ich Sie in den Nachbarort Ucluelet, kurz Uci. Der Name ist ein First Nation- (Ureinwohner-) Wort und bedeutet: „Die Menschen von der wilden Küste“. Sie werden verstehen, warum. Hier kann man herrlich am rauschenden Meer spazieren gehen – weit genug weg, um von den tobenden Wellen nicht erwischt zu werden und dennoch so nah, dass man das Rauschen und die Meeresluft so richtig verinnerlichen kann. Im Anschluss ist auch der kleine Ort selbst einen Spaziergang wert, am Hafen und entlang der vielen kleinen Läden und Cafés. Insider bezeichnen Ucluelet als das aufsteigende Tofino II. Vielleicht haben Sie im Anschluss Lust auf ein bisschen Sandstrand? Der bekannte Long Beach nahe Tofino ist 16 km lang und bietet tolle Bade- oder Entspannungsmöglichkeiten. Wie so charakteristisch für Kanada, bekommt man auch an diesem Ort schnell ein Gefühl von Weite und das, obwohl es ein beliebtes Ziel für einheimische Surfer wie auch Touristen ist. Den Abend lassen wir in Tofino ausklingen.

Fahrstrecke: 80 km
Übernachtung: 4**** Hotel, Tofino

Mahlzeiten: F

Tag 19 – Vancouver Island

Heute verlassen wir die Westküste von Vancouver Island und fahren nach Parksville an der Ostküste der Insel. Wir leihen uns in dem Gebiet um Mount Washington Mountainbikes und erkunden dieses landschaftlich schöne Gebiet auf zwei Rädern – eine, wie ich finde, großartige Möglichkeit, die Schönheit von Vancouver Island zu erleben. Von Asphaltstraßen über Waldwege, flach oder mit Steigung, sind uns keine Grenzen gesetzt. Danach entspannen wir an einem der schönen Strände, bei gutem Wetter mit einem unvergesslichen Sonnenuntergang.

Fahrstrecke: 170 km
Übernachtung: 4**** Hotel, Parksville

Mahlzeiten: F

Tag 20 – Schönes Vancouver – Eine der lebenswertesten Städte der Welt

Der Tag ist gekommen. Heute geht es mit der Fähre knapp zwei Stunden in eine der lebenswertesten Städte der Welt. Ich kann mich an keinen Reiseteilnehmer erinnern, dem Vancouver nicht gefallen hat. Das bescheidene Motto der Stadt „"By Sea, Land, and Air We Prosper", zu Deutsch: Auf dem See- Land- und Luftweg leben wir in Wohlstand“ – ein Motto, das die Vielseitigkeit der Stadt gut beschreibt. Wir checken in unser zentrales Hotel ein und begeben uns am Nachmittag auf eine erste Sightseeing-Tour. Gerne beginne ich mit dem Vancouver Lookout. In einem Glas-Fahrstuhl geht es in 40 Sekunden rasant schnell nach oben. Von dem Aussichtsturm und Restaurant kann man bei einer Tasse Kaffee eine tolle Aussicht genießen. Und das Beste ist: Ohne sich zu bewegen, erhalten wir in knapp 45 Minuten eine 360° Grad Sicht dank der sich drehenden Plattform. Ein schöner Start. Je nach Ihren Wünschen, legen wir Schwerpunkte fest, denn eines ist sicher: Auch in drei Wochen Vancouver hat man noch nicht alles gesehen.

Fahrstrecke: 58 km

Fährfahrt: 61 km
Übernachtung: 4**** Hotel, Vancouver

Mahlzeiten: F

Tag 21 – Vancouver: Granville Market, Gastown und Stanley Park

Nach dem Frühstück setzen wir unsere Sightseeing-Tour fort. Ich zeige Ihnen in aller Ruhe den bunten Granville Markt mit Obst, Gemüse und Kunsthandwerk, das In-Viertel Gas Town und den größten Stadtpark Kanadas, der berühmten Stanley Park. Auch eine Gondelfahrt auf den Grouse Mountain steht für uns auf dem Plan. Falls wir bis zu dem heutigen Tag noch keinen Bären gesehen haben, so verspreche ich Ihnen, dass sie dort oben zwei Grizzlies sehen. Allerdings eingezäunt. Auch die nahe gelegene Lachs-Aufzuchtstation ist ein interessanter Abstecher, den man nicht alle Tage macht. Hier wird anschaulich erklärt, wie, wann und warum die Lachse aus dem Meer die Flüsse hinaufschwimmen.

Fahrstrecke: -
Übernachtung: 4**** Hotel, Vancouver

Mahlzeiten: F

Tag 22 – Vancouver: Das Beste kommt zum Schluss

Alle guten Dinge sind Drei. Wie schön, dass wir noch einen Tag in Vancouver vor uns haben. Vielleicht möchten Sie außer dem bereits Gesehenen das informative First Nation Museum besichtigen, eine Bootstour durch die schmalen Buchten um Vancouver machen, durch Chinatown laufen oder die riesigen Einkaufsstraßen entlangbummeln? Wie auch immer Sie Ihren letzten Tag gestalten möchten – Sie können nichts falsch machen. Mein persönliches Highlight in Vancouver ist die Attraktion „Fly over Canada“. In einem kurzen simulierten 4D-Flug überfliegt man Kanada von Ost nach West und sieht und fühlt die Vielseitigkeit dieses freundlichen Landes. Atemberaubend.. Auch bei Tipps zu Souvenirs bin ich gerne für Sie da. Genießen Sie noch einmal intensiv, was Sie vor sich sehen. Lassen Sie uns Ihren letzten Abend zu etwas ganz Besonderem machen. Gerne bin ich dabei wie immer behilflich.

Fahrstrecke: -
Übernachtung: 4**** Hotel, Vancouver

Mahlzeiten: F

Tag 23 – Rückflug nach Deutschland

Heute fliegen wir zurück nach Deutschland. Wir fahren gemeinsam zum Flughafen, an dem ich den Mietwagen abgebe. Je nach gewähltem Ankunftflughafen fliegen Sie direkt in Ihre Stadt oder steigen einmal um. Wir verabschieden uns je nach Flugverbindung bereits hier oder erst in Deutschland voneinander, bleiben aber gerne in Kontakt. Vielleicht haben Sie auch den Wunsch geäußert, Ihre Reise in Form eines Fotobuches oder Videos zu erhalten.

Mahlzeiten: F

 

Inklusivleistungen:

- Visa USA und Kanada

- 19x Übernachtungen im 4**** Hotel

3 x Übernachtungen im 3*** Hotel

22 x Frühstück (=F)

- Mietwagen

Fährfahrten

Eintritt Nationalparks

- Private Reiseleitung von Deutschland aus

 

Weitere im Tourprogramm aufgeführte Inklusiv-Leistungen beinhalten:

- Alcatraz (Tages- oder Nachttour), San Francisco

- Sutter´s Fort, Sacramento

- Gold Rush-Tour, Sacramento History Museum

- Wein-Tour und Weinprobe, St. Helene

- Eintritt Space Needle Tag+Nacht-Ticket, Seattle

- Underground Tour, Seattle

- Royal British Columbia Museum, Victoria,

- Regierungsgebäude inkl. geführter Tour, Victoria

- Hot Springs Explorer & Walbeobachtungstour, Tofino, Vancouver Island

- Mountainbike-Verleih, Mount Washington, Vancouver Island

- Seilbahn Grouse Mountain, Vancouver

 

- Fischaufzucht-Station, Vancouver

        

Exklusivleistungen:

 

- An- und Abreise (gerne buche ich nach Absprache adäquate Flüge für Sie)

- Reiseversicherungen
  (Reiserücktrittsversicherung, Auslandskrankenschutz und/oder Gepäckversicherung sind bei 
   Bedarf über mich buchbar)

Alle Mahlzeiten außer Frühstück

Alle individuellen Extras, z.B. Museumsbesuche etc., die nicht in den Inklusivleistungen enthalten   sind

Ihre optionalen Attraktionen für den letzten Tag in Vancouver (Tag 21)

- Optionales Trinkgeld für lokale Guides

Souvenirs

 

Übersicht der 22 Hotelübernachtungen:

 

3x San Francisco

2x Yosemite Nationalpark

1x Sacramento

1x Calistago

1x Crescent City

1x Newport

1x Portland

2x Seattle

1x Port Angeles

2x Victoria

3x Tofino

1x Parksville

3x Vancouver

                                  

Beste Reisezeit: Anfang Mai bis Anfang Ende September

 

Reisepreis pro Person inkl. individueller Reiseleitung durch Carlotta Baarz:


Bei sechs Reiseteilnehmern:        5.920,00 € 

Bei vier Reiseteilnehmern:            7.520,00 €  
Bei zwei Reiseteilnehmern:         11.590,00 €
Bei einem Reiseteilnehmer:
        22.770,00 €


Die Preise beziehen sich auf eine Buchung von 6 Monaten im Voraus und gelten für 2017.

Preise für mehr als sechs Reiseteilnehmer auf Anfrage.
Preise für Kinder auf Anfrage.

Preise im EZ auf Anfrage.

Die Reise können Sie selbstverständlich auch ohne die von mir eingebauten Inklusiv-Reisebausteine (z.B. Seilbahn-Fahrt etc.) buchen oder andere Reisebausteine hinzuwählen. Der Preis richtet sich nach Ihrem gewünschten Individualprogramm.

Holen Sie sich gerne ein Angebot ein oder kontaktieren Sie mich telefonisch für ein Beratungsgespräch.